YouTube Videos ansehen

Verhaltensregeln auf den Campingplätzen

Die Angestellten aller Campingplätze in Kroatien Campingplätze in Kroatien werden sich sicherlich bemühen, damit sie einen angenehmen und erfolgreichen Urlaub im Camp verbringen werden und stehen ihnen somit jederzeit bei Fragen oder Informationen hilfreich zur Seite. Wenn Sie also das erste mal auf einem kroatischen Campingplatz sind sollten Sie wissen, daß die überwiegende Anzahl der Campingplätze von ihren Gästen die Achtung von gewissen Regeln erwartet, welche vorallem gerade wegen Ihrer Sicherheit und wegen eines angenehmen Aufenthaltes auf dem Campingplatz aufgestellt wurden. Wenn auch jeder Campingplatz seine eigenen Regeln hat, haben doch alle folgendes gemeinsam:

1. Ankunft auf dem Campingplatz

Wenn Sie es irgendwie einrichten können, kommen Sie während der Tagesstunden, denn die meisten Camps haben eine festgelegte „Nachtruhe“, welche überwiegend von 24.00 Uhr – 06.00/07.00 Uhr dauert und während welcher kein Einlaß ins Camp möglich ist. Das Aufstellen eines Zeltes, Vorzeltes oder anderer Ausrüstungen ist ebenfalls während dieser Zeit nicht erlaubt. Sollten Sie dennoch in den Nachtstunden am Camp eintreffen, müssen Sie sich unbedingt an der Rezeption melden mit der Bitte, daß man Ihnen erlaubt, auf dem Campingparkplatz oder einem Platz in der Nähe des Einganges und der Rezeption, bis zum Morgen zu parken. Auf einem großen Teil der Campingplätze herrscht auch Mittagsruhe, meistens von 13.00-15.00 Uhr, während welcher ebenfall kein Einlaß ins Camp möglich ist. Wir empfehlen Ihnen, dies vor Ihrer Ankunft im Camp zu überprüfen.

2. Die Rezeption und die Anmeldung

Campingplatz San Marino

Auf dem Campingplatz können nur Gäste untergebracht werden, die ordungsgemäß an der Rezeption des Camps angemeldet wurden. Bei der Anmeldung sind Sie verpflichtet, alle Personen, die sich auf dem Campingplatz aufhalten werden, anzumelden, eingeschlossen Haustiere. Bei der Anmeldung erhalten Sie eine Plakette mit einer Nummer, die Sie sorgfältig aufbewahren und unbedingt an einer sichtbaren Stelle am Zelt oder am Wohnwagen anbringen müssen. Ebefalls erhalten Sie bei dieser Gelegenheit einen Passagierschein oder eine Chipkarte zum Eintritt ins Camp und zum Austritt aus dem Camp. Die Plakette ist ein Zeichen für den Kontrolleur des Campingplatzes, daß Sie rechtmäßig angemeldet sind und sichert Ihnen so einen angenehmen Urlaub zu. Nicht angemeldete Gäste im Camp zahlen eine Strafe. Beachten Sie die Öffnungszeiten der Rezeption!

3. Auswahl eines Platzes zum Campen

Nur auf dem nichtparzellierten Teil des Camingplatzes ist eine Auswahl des Platzes zum Campen möglich. Genaue Anbleitungen bekommen Sie vom Rezeptionär. Auf dem parzellierten Teil (nummerierte Parzellen) besteht die Möglichkeit, daß eine Parzelle frei ist aber vor der Belegung derselben muß an der Rezeption überprüft werden, ob dieser Platz wirklich frei ist oder nicht. Überwiegend ist nämlich der parzellierte Teil des Camps für die Gäste mit Reservierungen vorgesehen. Auf einigen Campingplätzen können Sie selbst freie Parzellen wählen, während Ihnen in anderen Camps die Angestellten freie Parzellen zuweisen, um Ihnen somit die Auswahl zu erleichtern und eine schnelle Unterbringung zu ermöglichen.

Bei der Aufstellung der Ausrüstung zum Campen müssen sie die Größe des vorgegebenen Platzes und der Parzelle berücksichtigen. Vorallem müssen Sie eine Ausbreitung auf die Nachbarparzelle (das Aufstellen eines Zaunes, das Trocknen von Wäsche, das Parken des Autos usw.) vermeiden, da Sie so in das Gebiet „Ihrer Nachbarn“ eindringen und ihnen so keinen angenehmen Aufenthalt ermöglichen.

4. Stromanschluß

Der elektrischen Stromanschluß und die Abklemmung des Stromes im Stromkasten des Camps erfolgt einschließlich von bevollmächtigten Personen des Campingplatzes. Zu Ihrer eigenen Sicherheit bitten wir Sie niemals selbst diese Arbeiten auszuführen oder Schäden in irgendeiner Form an der Elektrik zu beheben.

5. Fahrzeugverkehr im Camp

Wir bitten Sie, auf dem gesamten Gelände, den Fußgängern und Fahrradfahrern den Vorrang, vor allen anderen Fahrzeugen, zu überlassen und die Geschwindigkeitsbegrenzung aus Sicherheitsgründen einzuhalten. (meistens beträgt die maximale Geschwindigkeit im Camp 10-20 km/h).

6. Sauberkeit und Ordnung auf dem Gelände

Jeder Gast ist dazu verpflichtet, den Platz, welchen er nutzt, sauber zu halten. Wir bitten Sie, Müll in Plastikbeuteln zu sammeln und ihn zu trennen und in den dafür vorgesehenen Müllcontainern separat zu entsorgen. Die Sanitäranlagen bitten wir Sie nach Benutzung sauber und ordentlich zu verlassen – eben so, wie Sie sie auch gerne vorfinden würden. Der Platz, auf welchen Sie sich aufgehalten haben, muß nach Ihrer Abreise sauber sein und bereit zur Unterbringung neuer Gäste.

Campingplatz Zagreb

7. Haustiere – Hunde im Camp

Wenn es auch eine Anzahl von Campingplätzen gibt, auf denen Haustiere nicht erlaubt sind, so sind die Tiere doch auf den meisten Campingplätzen willkommen. Einige Camps erlauben die Haustiere nicht auf dem gesamten Gelände, sondern haben eine abgetrennte Zone des Geländes für Gäste mit Haustieren vorgesehen.

Wegen der Sicherheit der Gäste und um den Gästen, die die Liebe zu Tieren nicht so teilen wie Sie, einen angenehmen Urlaub zu ermöglichen, müssen die Hunde auf dem Campingplatz unbedingt an der Leine geführt werden. Sie müssen auch auf Ihrer Parzelle angeleint sein. Sie sind als Hundebesitzer dazu verpflichtet, die Exkremente des Tieres aufzusammeln und in dafür vorgesehene Behälter zu werfen. Wir glauben, daß Sie dies gerne tun werden, denn Ihnen oder Ihrem Kind wäre es sicherlich auch unangenehm mit nackten Füßen in einen Hundehaufen zu treten.

Die Hunde dürfen im Prinzip nicht am Strand baden, außer es gibt dafür auf dem Campingplatz einen besonderen Hundestrand. Ein Campingplatz, wo Sie auch mit Hunden Urlaub machen können, besitzt auch spezielle Sanitäranlagen mit Duschen für Hunde und der Supermarkt im Camp oder außerhalb führt in seinem Angebot auch Futter für Ihren Liebling.

8. Auto- oder Bootswäsche im Camp

Auf den Gebiet des Campingplatzes ist es nicht erlaubt, ein Auto oder Boot zu waschen außer wenn das Camp nicht über einen dafür vorgesehenen Platz oder eine zum Camp zugehörige Autowäscherei verfügt. Wegen ökologischer Gründe ist ein Waschen auf der Parzelle ebenfalls nicht erlaubt.

9. Boote im Camp und Aktivitäten auf dem Meer

Viele kroatische Campingplätze besitzen eine Rampe um Boote ins Wasser zu lassen oder einen Hebekran. Im Camp dürfen die Boote nicht an der Grenze zum Schwimmerbereich und nicht an eigenen Bojen befestigt werden, sondern nur an vom Camp zugewiesenen Bojen außerhalb der Grenzen zum Schwimmerbereich. Viele Campingplätze besitzen auch einen eigenen kleinen Hafen (Marina). Sie müssen Ihr Boot im Hafenamt anmelden. Für das Tauchen mit einer Ausrüstung und für jede Art anglerischer Aktivitäten benötigen Sie eine spezielle Genehmigung.

10. Anzünden von Feuer

Auf allen Campingplätzen ist das Anzünden von Feuer im Freien strengstens verboten. Viele Campingplätze haben einen besonderen Platz, wo gegrillt werden darf und der für Notfälle mit entsprechenden Feuerlöschern ausgestattet ist. Einige Camps erlauben das Grillen aber nur mit Gas oder Strom.

11. Geld und andere Wertsachen

Lassen Sie Ihr Geld und Ihre Wertsachen zu Ihrer eigenen Sicherheit niemals unbeaufsichtigt. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Geld, Schmuck und andere Wertsachen an der Rezeption des Camps zu deponieren – wo alles unter ständiger Aufsicht ist. Für verlorene oder beschädigte Gegenstände im Camp sowie für Unglücksfälle, die durch Ihre eigene Unaufmerksamkeit zustande gekommen sind, übernehmen wir keine Verantwortung.

12. Kühlgeräte

Um Ihnen eine Abkühlung während der heißen Tage zu verschaffen, bieten die meisten Campingplätze Kühlgeräte an, die Sie gegen eine Gebühr nutzen können. Die gemieteten Geräte müssen sauber und verschlossen gehalten werden. Bewahren Sie sorgfältig den Schlüssel auf. Das Kühlgerät dient nicht zum Einfrieren von Lebensmitteln.

13. Abmeldung der Gäste

Gewöhnlich wird die Rechnung über den Aufenthalt im Camp am Tag der Abreise oder einen Tag früher bezahlt (mit unbedingter Rückgabe der Nummernplakette). Wir empfehlen eine Tag früher zu zahlen um einen Andrang zu vermeiden. Achten Sie auf die Öffnungszeiten der Kasse an der Rezeption. Die Abreisezeit ist in der Regel auf 10.00-12.00 Uhr festgelegt. Bitte achten Sie auf diese Abreisezeit, denn viele Campingplätze berechnen Ihnen noch einen Aufenthaltstag mehr, wenn Sie diese Zeit überschreiten.

WEITERE INFORMATIONEN:

Häufig gestellte Fragen

Nützliche Informationen

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten, Angebote und Tipps aus dem Campingland Kroatien informieren

  • HTZ - Kroatische Zentrale für Tourismus
  • UKH - Croatian Camping A.
  • European Federation of Campingsite Organisations and Holiday Park Associations