YouTube Videos ansehen

Nationalparks

In Kroatien gehören 8 Nationalparks zu den Gebieten, die unter Naturschutz stehen:

Nationalpark Brijuni

Nationalpark Brijuni

Brijuni sind eine Inselgruppe aus zwei größeren und zwölf kleineren Inselchen vor der Westküste Istriens, unweit von Pula gelegen, mit einer Gesamtfläche von nur sieben Quadratkilometern.

Unter Schutz steht nicht nur die ganze Inselgruppe, sondern auch das sie umgebende Meer. Die Brijuni-Inseln sind für ihre üppige mediterrane Vegetation bekannt, die teilweise wie ein Landschaftspark und teilweise wie ein Safaripark gestaltet ist. Die Inselgruppe zeichnet sich auch durch das wertvolle kulturelle Erbe aus römischer und byzanthinischer Zeit aus.

Wegen ihrer einmaligen Schönheit sind diese Inseln seit über hundert Jahren ein beliebter Erholungsort für internationale Staatshäupter und Aristokraten.

mehr...


Nationalpark Kornati

Nationalpark Kornati

Kornati (Kornaten), liegen in Norddalmatien, unweit von Šibenik, und stellen die am stärksten gegliederte Inselgruppe des gesamten Mittelmeerraums dar.

Sie besteht aus etwa 140 unbewohnten Inseln, Inselchen und Riffen mit einer Gesamtfläche von nur etwa 70 qkm.

In unmittelbarer Nähe des Nationalparks Kornati befindet sich noch ein unter Naturschutz stehendes Juwel Kroatiens - der Naturpark Telašćica, der die breite und tiefe gleichnamige Bucht auf der benachbarten Insel Dugi otok umfasst.

Charakteristisch für die Kornati-Inseln sind ihre vielfältig geformten, bizarren und ungewöhnlichen Reliefstrukturen sowie ihre hohen Kliffs.

mehr...


Nationalpark Krka

Nationalpark Krka

Krka ist unter den Flüssen des kroatischen Karstgebietes sicherlich der großartigste. Er ist wegen seiner zahlreichen Wasserfälle berühmt, die, wie auch die Plitwitzer Seen, durch die Ablagerung der Rauhwacke, einer besonderen Kalksteinart, entstanden sind.

Dieser Nationalpark umfasst den größten Teil des Flußverlaufes mit seiner Uferregion, von der historischen Stadt Knin, unweit von seinem Ursprung, bis zu einer anderen historischen Stadt, Skradin, wo sich das Flußbett der Krka in eine lange und tiefe Meeresbucht zu verwandeln beginnt.

Der Fluss strömt teilweise durch tiefe Schluchten, die sich in die Karsthochebene eingeschnitten haben und bildet mehrere Seen, vor allem zwischen den beiden größten und schönsten Wasserfällen, Skradinski buk und Roški slap.

mehr...


Nationalpark Mljet

Nationalpark Mljet

Mljet ist eine Insel im äußersten Süden von Kroatien, westlich des berühmtesten kroatischen Urlaubsortes Dubrovnik. Der gleichnamige Nationalpark umfasst den westlichen Teil dieser, wie viele meinen, schönsten Insel in der Adria.

Dieser Park ist von zwei tiefe Buchten geprägt, Veliko und Malo jezero (der Große und der Kleine See), die wegen der sehr schmalen Verbindungen mit dem offenen Meer, als Seen bezeichnet werden, sowie durch seine üppige und mannigfaltige mediterrane Vegetation.

mehr...


Nationalpark Paklenica

Nationalpark Paklenica

Paklenica umfasst die eindrucksvollsten Gebiete des südlichen Velebits, einschließlich seiner höchsten Gipfel.

Die Hauptattraktion des Parks sind die zwei atemberaubenden, in den Berg eingeschnittenen Schluchten Velika und Mala Paklenica, die sich von schwindelerregender Höhe bis hinab zum Meer hinziehen.

Auf dem verhältnismäßig kleinem Gebiet des Nationalparks gibt es mehrere ungewöhnliche Karstreliefformen, einige Höhlen und eine üppige und vielfältige Flora und Fauna. Von den steilen Felswänden ist der Anića kuk genannte Fels der herausragende und ist das beliebteste Ziel der kroatischen Alpinisten. In den oberen Bereichen des Canons wurde auch das einzige größere zusammenhängende Waldgebiet auf der zur Küste gerichteten Seite des ganzen Velebits bewahrt.

Dies hatte, neben dem Vorhandensein mehrerer Vegetations- und Klimagürteln, vom warmen mediterranen an der Meeresküste bis hin zum strengen Gebirgsgürtel in den höchsten Gipfeln des Velebits, entscheidenden Einfluss darauf gehabt, dieses Gebiets zum Nationalpark zu erklären, als einen der ersten in Kroatien - im Jahr 1928 zuerst vorläufig und dann definitiv im Jahr 1949.

mehr...


Nationalpark Plitvička jezera

Nationalpark Plitvicer Seen

Plitvička jezera (Plitvicer Seen), sind der bekannteste kroatische Nationalpark, von der UNESCO in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Der Hauptanziehungspunkt dieses in der Welt einzigartigen Parks sind 16 kleine Seen, die durch Wasserfälle miteinander verbunden sind.

Die Seen sind durch Ablagerung von Rauwacke entstanden, einer besonderen Kalksteinart. Der Park umfasst das Quellgebiet des Flusses Korana und ist von dichten und teilweise unkultivierten Buchen-, Tannen- und Fichtenwäldern umgeben. Neben Seen und Wäldern zieren auch mehrere Höhlen, Quellen und Blumenwiesen den Park, und unter den zahlreichen seltenen Tierarten, die hier heimisch sind, ist der Braunbär hervorzuheben.

Spezialfahrzeuge (Panoramazüge und Elektroboote), die es den Besuchern ermöglichen, die Naturschönheiten hautnah zu erleben, sowie die günstige Lage neben der Hauptverkehrsader, die Zagreb mit Dalmatien verbindet, tragen zur Beliebtheit dieses Nationalparks bei.

Plitvicer Seen Campingplätze: Campingplatz Korana Nationalpark Plitvizer Seen und Campingplatz Turist.

mehr...


Nationalpark Risnjak

Nationalpark Risnjak

Risnjak ist ein waldreiches Bergmassiv in der Nähe der Stadt Rijeka, das seinem Namen nach ris - dem Luchs - erhalten hat, seinem populärsten Bewohner.

Der gleichnamige Nationalpark erstreckt sich von 300 bis 1.500 Meter über Meeresspiegel, und wegen seiner Lage an der Schnittstelle der Alpen und Dinariden, sowie dem Mittelmeerraum und Pannonien, sind hier auf kleinem Raum fast alle Waldarten dieser Gebiete vertreten, sowie zahlreiche Pflanzen- und Tierarten.

Die Schönheit der Wälder, die Karstphänomene, reizvolle Quellen und einzigartige Ausblicke ziehen unzählige Bergsteiger und andere Naturfreunde nach Risnjak.

mehr...


Nationalpark Sjeverni Velebit

Nationalpark Velebit

Sjeverni Velebit (Nord Velebit) ist der jüngste Nationalpark in Kroatien, gegründet 1999. Er umfasst die reizvollsten und wertvollsten Gegenden des nördlichen Teils des Velebits.

In diesem ausgesprochen gebirgigen Park sind auf kleinem Raum zahlreiche Hauptsehenswürdigkeiten konzentriert - die großartigen Karstformationen Hajdučki und Rožanski kukovi, ein einmaliger botanischer Garten und die Höhle Lukina jama, eine der tiefsten der Welt. Deswegen halten die kroatischen Bergsteiger gerade dieses Gebiet für den größten Juwel in der kroatischen Bergwelt.

Bedingt durch die Abgeschiedenheit von den Hauptverkehrsstraßen, gibt es dort nur wenige Besucher, was die Mystik und die ursprüngliche natürliche Faszination dieses Gebiets noch steigert.

mehr...

Newsletter

Lassen Sie sich regelmäßig über Neuheiten, Angebote und Tipps aus dem Campingland Kroatien informieren

  • HTZ - Kroatische Zentrale für Tourismus
  • UKH - Croatian Camping A.
  • European Federation of Campingsite Organisations and Holiday Park Associations